+49 176 816 673 44 info@petravelten.com

 

Sind die deutschen Artikel wichtig? Und was sind Artikel überhaupt?

 

Das lernst du hier:

  1. Was ist ein Artikel?
  2. Welche Artikel-Arten gibt es?
  3. Warum sind die Artikel so wichtig?
  4. Wie lernst du leicht die deutschen Artikel?

 

1. Was ist ein Artikel?

 

Artikel sind die kleinen Wörter vor den Nomen. „der, die, das“, davon hast du sicherlich schon gehört. In der deutschen Sprache hat jedes Nomen (Substantiv) einen Artikel.

 

Ich gebe dir ein paar Beispiele: der Mann, ein Baum, die Frau, eine Blume, das Kind, ein Foto, die Eltern.

Der Artikel muss zum Nomen passen. Er zeigt dir, ob das Nomen maskulin, feminin, neutral (Neutrum) oder Plural ist. 

 

2. Welche Artikel-Arten gibt es?

 

Schau dir mal diese Sätze an:

 

Ich sehe einen Mann. Der Mann ist freundlich. (Das ist also nicht irgendein Mann, sondern genau dieser Mann.)

 

Ich sehe eine Frau. Die Frau ist freundlich. (Das ist also nicht irgendeine Frau, sondern genau diese Frau.)

 

Ich sehe ein Kind. Das Kind ist freundlich. (Das ist also nicht irgendein Kind, sondern genau dieses Kind.)

 

Ich sehe Eltern. Die Eltern sind freundlich. (Das sind also nicht irgendwelche Eltern, sondern genau diese Eltern.)

 

‚der‘, ‚die‘ und ‚das‘ sind definite (bestimmte) Artikel.

→ Wann brauchst du definite Artikel?

Immer dann, wenn du nicht irgendetwas meinst, sondern etwas ganz Bestimmtes

 

Nun schau dir diese Sätze an:

 

Ich sehe einen Mann. (Ich sehe keinen bestimmten Mann, ich sehe irgendeinen Mann.)

 

Ich sehe eine Frau. (Ich sehe keine bestimmte Frau, ich sehe irgendeine Frau.)

 

Ich sehe ein Kind. (Ich sehe kein bestimmtes Kind, ich sehe irgendein Kind.)

 

Ich sehe Eltern. (Ich sehe keine bestimmten Eltern, ich sehe irgendwelche Eltern.)

 

‚ein‘, ‚eine‘ und ‚einen‘ sind indefinite (unbestimmte) Artikel.

Im Plural gibt es keinen unbestimmten Artikel.

→ Wann brauchst du indefinite Artikel?

Immer dann, wenn du irgendetwas meinst, also nichts ganz Bestimmtes.

 

In Anzeigen zum Beispiel für Wohnungen wird oft kein Artikel verwendet. Jedes Wort kostet schließlich Geld! :-))) Hier zeigt das Adjektiv, falls es eines gibt, ob das Nomen maskulin, feminin, neutral (Neutrum) oder Plural ist. Man spricht dann vom Nullartikel.

 

Hier wieder ein Beispiel:

freundlicher Mann, freundliche Frau, freundliches Kind, freundliche Eltern

 

Den Nullartikel sieht man nicht. Falls es ein Adjektiv gibt, muss das Adjektiv die Arbeit des Artikels übernehmen. Das Adjektiv zeigt an, ob das Nomen maskulin, feminin, neutral (Neutrum) oder Plural ist.

→ Wann brauchst du Nullartikel?

Der Nullartikel wird oft in Zeitungsanzeigen verwendet. Er ist super in Texten, die sehr kurz sein sollen. 

 

3. Warum sind die Artikel so wichtig?

 

Die Artikel zeigen dir zwei Dinge:

  • Ist das Nomen maskulin, feminin, neutral (Neutrum) oder Plural?
  • Ist das Nomen im Nominativ, Akkusativ, Dativ oder Genitiv?

 

Jetzt sagst du vielleicht: Das ist mir eigentlich egal. Kann ich verstehen. :-)))

Es ist aber so, dass wir durch den Nominativ, Akkusativ, Dativ oder Genitiv viel mehr Möglichkeiten haben, Sätze zu bauen.

Dadurch werden Texte interessanter und du kannst richtig mit der Sprache spielen. Wenn du tief in die deutsche Sprache eintauchen willst, kommst du an den Artikeln nicht vorbei.

 

Ich gebe dir wieder ein Beispiel:

 

Das schlaue Mädchen gibt dem kleinen Bruder des Freundes ein wunderschönes Buch.

 

Auf den ersten Blick viele Wörter und ein großes Durcheinander. Die Artikel helfen dir beim Sortieren.

 

Schau mal hier. Ich habe das Subjekt und die Objekte im Satz für dich [in Klammern] gesetzt:

 

[Das schlaue Mädchen] gibt [dem kleinen Bruder] [des Freundes][ein wunderschönes Buch].

 

Schon übersichtlicher, oder? Und jetzt geht’s erst richtig los!

 

Jetzt weißt du durch die Artikel nämlich genau, wer etwas gibt (Nominativ) und wem etwas gegeben wird (Dativ). Du erfährst sogar, was gegeben wird (Akkusativ). Und du weißt, wessen Bruder das Buch bekommt (Genitiv).

 

→ Warum brauchst du den Nominativ, Akkusativ, Dativ oder Genitiv?

In vielen Sprachen weißt du nur durch die Reihenfolge im Satz, wer wem etwas schenkt.

Im Deutschen ist das anders. Du kannst die Sätze umbauen und du weißt das immer noch. Dabei helfen dir die Artikel.

 

Welche Möglichkeiten du hast, zeige ich dir an unserem Beispiel:

 

Das schlaue Mädchen gibt dem kleinen Bruder ihres Freundes ein wunderschönes Buch.

Dem kleinen Bruder ihres Freundes gibt das schlaue Mädchen ein wunderschönes Buch.

Ein wunderschönes Buch gibt das schlaue Mädchen dem Bruder ihres Freundes. 

 

4. Wie lernst du nun leicht die deutschen Artikel?

 

Damit du besonders schnell und leicht die Artikel lernen kannst, habe ich hier eine Checkliste für dich gemacht. Mit den Tipps und Tricks, die ich dir hier zeige, hast du schnell Erfolge und das Lernen macht Spaß. 

Bist du dabei? Schreib mir, welche Tipps dir am besten gefallen und welche dir besonders gut helfen. Ich freue mich wie immer auf Post von dir.

Deine Petra